Maison & Objet 2017

In Paris feiert Kartell mit der besonderen Installation „Die Türme des Designs“ in Paris den 50-jährigen Geburtstag der Componibili

Events, 20. Januar 2017
IMM Cologne 2017

Vor 50 Jahren wurden die Componibili von Anna Castelli Ferrieri entworfen, heute sind sie einer der größten Erfolge von Kartell und dies seit 1967, als diese Aufbewahrungsmöbel ihr Debüt auf der Mailänder Möbelmesse feierten.

Als Hommage an dies dieses wichtige Ereignis stellt Kartell im Flagship-Store in Paris vom 20. bis 24. Januar 2017 die besondere Installation „Die Türme des Designs“ vor. Neben den Componibili stehen einige der wichtigsten „Säulen“ der Kartell-Welt im Mittelpunkt wie La Bohème von Philippe Starck, Sparkle von Tokujin Yoshioka, Pilastro von Sottsass, Stone von Marcel Wenders, Optic von Patrick Jouin. Die Componibili sind zunächst unter dem Namen „Mobili 4970/84”auf den Markt gekommen und stellen ein absolutes Novum in der Unternehmens – und Designgeschichte dar. Sie stehen für den unverwechselbaren Designansatz, der Design und Kunststoffmaterialien verbindet. Dahinter steckt das kreative Genie der Architektin Anna Castelli Ferrieri, Ehefrau des Gründers Giulio Castelli, und eine der ersten, die am Konzept der Modularität gearbeitet hat.

Ein Projekt, das im Hause Kartell entstanden ist und voll und ganz den Geist der Innovation repräsentiert, es legt den Grundstein für die außerordentliche Entwicklung des Herstellers, der im Laufe der Jahre diese Intuition durch eine kontinuierliche Forschung im Designbereich, technische Weiterentwicklung und neue Materialien vorangetragen hat.

Claudio Luti ist der neue Präsident der Möbelmesse „Salone del Mobile“