IMM Cologne 2006

One, two...trix!

Events, 16. Januar 2006
La Marie für Louis Vuitton

Kartell hat in Köln die neuen Projekte von Ferruccio Laviani und Piero Lissoni mit einer wirklich besonderen Dekoration präsentiert. Chinesisches Schattentheater und Lichtspiele mit den Lampen: Easy, Fl/y, Take, Bourgie, Gè und E’, die alle aus der Hand von Ferruccio Laviani stammen. Der Wechsel zwischen Schwarz und Weiß, Wortspiele und die Verwandlungen von Trix, einem vielseitigen Objekt von Piero Lissoni. Die zwei Schaufenster waren den Lampen gewidmet, der Innenraum war wirkungsvoll und beeindruckend dekoriert: chinesische Schattenspiele, die an die Wand geworfen wurden und den kommunikativen und unwirklichen Charakter der Objekte unterstrichen. Der Hauptraum war Trix gewidmet, einem vielseitigen Polstermöbel, das sich mit einfachen Handgriffen ganz nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen in ein Sitzkissen, eine Chaiselongue oder ein praktisches Bett verwandeln lässt. Ein schlichtes und zugleich komplexes Objekt, dessen Verwandlungen ein witziges Wortspiel kreiert haben: One…Two…Trix, Un…Deaux…Trix, Uno…Due…Trix, Eins…Zwei…Trix.

Maison&Objet 2006
Empfehlungen