Comback und Shibuya mit dem Good Design Award 2014 ausgezeichnet

Kartell erhält den begehrten Preis vom Chicago Athenaeum

Produkte, 30. Dezember 2014
XStyle erzählt Kartell

Comback und Shibuya werden mit dem Good Design Award 2014 ausgezeichnet, der US-amerikanischen Auszeichnung, die vom „Chicago Atheneaum Museum of Architecture and Design“ verliehen wird.

Der von Patricia Urquiola entworfene Armstuhl, der in vier verschiedenen Varianten (mit vier Beinen, als Schaukelstuhl, mit Beinschlitten, mit drehbarem Mittelrohr) und sechs Pastellfarben erhältlich ist, ist perfekt sowohl für das Privatambiente als auch den Objektbereich. Die Vase/der Behälter von Christophe Pillet, hervorgegangen aus der ersten Zusammenarbeit des Designers mit Kartell, stellt dagegen einen bedeutenden technologischen Meilenstein dar, da die unterschiedlichen farbigen Streifen sich ohne jegliche Unterbrechung der Materialoberfläche miteinander verbinden. Auf diese Weise ist ein makelloses Dekorationsobjekt aus Kunststoff entstanden, das serienmäßig gefertigt wird und die Kostbarkeit von geblasenem Glas verkörpert, als sei es von Hand hergestellt.

Kartell Siena, das schönste Schaufenster der Stadt
Empfehlungen